Brustzentrum

Das Brustzentrum des Ketteler Krankenhauses vereinigt Diagnostik und Therapie aller Brusterkrankungen in enger Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern und arbeitet vertrauensvoll mit den niedergelassenen Gynäkologen zusammen.

Die Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS) und die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG) bestätigen dem Brustzentrum durch eine jährlich zu wiederholende Zertifizierung (OnkoZert), dass es deren streng gefassten Richtlinien erfüllt.

Im Brustzentrum werden alle Erkrankungen der weiblichen (und selten auch männlicher ) Brust diagnostiziert und behandelt. Ein besonderer Stellenwert kommt hierbei dem Brustkrebs zu, woran etwa jede neunte Frau in Deutschland im, Lauf ihres Lebens erkrankt.

Der Kampf gegen den Brustkrebs verlangt heute ein aufeinander abgestimmtes Vorgehen aller beteiligten Partner, um für die einzelne Patientin eine individuell für sie beste Behandlung festzulegen. Die Therapie des Brustkrebses stützt sich heute auf zwei Hauptpfeiler: Durch die lokale Behandlung mit Operation und der Nachbehandlung durch Strahlentherapie wird der Krebs aus der Brust entfernt. Hierbei kann heute meist die Brust erhalten bleiben. In einem zweiten Schritt , der systemischen Behandlung des Körpers , werden mit Hilfe von Hormongaben , durch Chemo- und Antikörper-Therapie bereits im Körper verteilte Krebszellen vernichtet, und so das optimale Heilungsergebnis für die Patientin erreicht.

Seelische Unterstützung durch Psychologen im Verlauf der Erkrankung als auch der Anschluss an Selbsthilfegruppen ist sehr wichtig für den Heilungsprozess und wurde deshalb in die Versorgung der Patientinnen integriert..